Unterabschnitte

Lösungen

Gleichgewicht zwischen Verdampfung und Kondensation bei Lösungen

Auf den der Dampfdurckkurve stellt sich ein Gleichgewicht zwischen Verdampfung und Kondensation ein. Es verdampfen gleichviel Teilchen wie kondensieren. Makroskopisch liegt der Stoff in zwei festen Zuständen vor. Mikroskopisch jedoch verdampfen und kondensieren die Moleküle ununterbrochen.

Azeotropres Gemisch

Das azeotrope Gemisch geht mit unveränderter Zusammensetzung in die Dampfphase über.
$HCl$ und $H_{2}O$ bilden z.B. bei einer ganz bestimmten Konzentration ein azeotropes Gemisch. Der Dampf ist weder $HCl$-ärmer noch $HCl$-reicher als die Lösung.

Siedepunkterhöhung / Gefrierpunktserniedrigung

Durch Zugabe eines Salzes läßt sich der Dampfdruck eines Lösungsmittels erniedrigen. Dadurch kommt eine Siedepunktserhöhung und eine Gefrierpunktserniedrigung zustande. Dieser Effekt wird im Winter zum Schmelzen des Eises auf den Straßen ausgenutzt.
  • Die Erniedrigung des Dampfdruckes ist proportional zu der Anzahl der gelösten Teilchen.
  • Es ist egal, welche Teilchen in einem Lösungsmittel gelöst werden. Die Erniedrigung des Dampfdruckes ist nur abhängig von der Anzahl der gelösten Teilchen.