Forum: Übersicht, Chemie, Allgemeine Chemie
Orginal Zustand
Beiträge 
B.F.      

27.03.2006, 15:18
Mitglied seit 03/2006     2 Beiträge

Link
Betreff: Orginal Zustand


Hallo!
Ich bin heute das erste mal in diesem Forum und habe eine persönliche Frage zu einem > schwarzen Papier < was ich vor kurzen erhalten habe.
Also wie gesagt es handelt sich um ein mehrfach getauchtes Papier wo das schwarze zu vergleichen ist wie von einer Fotobeschichtung oder bei einem Fax. Wenn ich hingehe und halte es ins Waqsser so färbt es leicht ab. Aber nicht so stark das ich erkennen könnte was sich unter der schwarzen Farbe versteckt. Für diese Färbung hatte man doch einen Grund, und den Grund möchte ich wissen ( Neugier ). Ich habe schon viel unternommen, doch eine Lösung konnte mir bis heute keiner bringen.
Wer weis eine Lösung oder an wen kann ich mich wenden??

Vielen Dank im voraus.
Avatar Christoph      

29.03.2006, 23:40
Mitglied seit 10/2004     231 Beiträge

Link
Hmm, naja, man muss irgendwie mit der unterschiedlichen Löslichkeit der einzelnen Farbstoffe, die auf dem Papier sind, arbeiten.

Falls man das falsche Lösungsmittel benutzt, kommt man jedoch nicht weit. Zu bedenken ist auch, dass die "Tinte" auch in das Papier eingezogen ist und somit ziemlich schwer entfernbar ist.

An Deiner Stelle würde ich es einmal mit Isopropanol versuchen. Damit ist zum Beispiel Edding löslich. Allerdings auch normale Tinte. Druckerschwärze hingegen sollte (wenn sie eingebrannt ist) hängen bleiben.

Ansonsten ist die Aufgabe ziemlich schwer lösbar, wenn man nicht genau weiß, was für Farben verwendet wurden...
Avatar Christoph      

30.03.2006, 10:50
Mitglied seit 10/2004     231 Beiträge

Link
Für B.F, der statt ins Forum zu schreiben, mir eine Mail geschickt hat...


Vielen Dank für deine schnelle und klare Stellungsnahme. Mir ist bekannt das früher die alten Handelskaufleute wenn sie sich auf eine Reise begaben ihre Dokumente einfärbten, und zwar auf biologische Basis ( z.b. mit Johanneskraut ). Jeder hat sein eigenes Rezept und seine eigene Mischung, und sie schützten sich somit vor Raub. Und man kann davon ausgehen das die Dokumente wenn man am Ziel angekommen war wieder entfärbt wurden, und das ohne jeglich Beschädigungen. Es ist von mir nur eine Vermutung das es sich bei meinem schwarzen Papier um die gleiche Sache handelt. Ich bin hingegangen und habe das ganze mit Wasser angefeuchtet und siehe da, die Farbe löste sich aber nur minimal.
Ich kann doch eigentlich davon ausgehen das doch in unserem moderen Europa noch einer dazu  fähig ist, dieses Wunder auch zu vollbringen, oder??
Kann mir einer mitteilen wer mir bei dem Entfärben vielleicht helfen könnte?? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
Grß:  B:F:


Christoph
B.F.      

30.03.2006, 11:04
Mitglied seit 03/2006     2 Beiträge

Link
Entschuldigung, aber es ist passiert und ich habe es zu spät gemerkt. Das nächste Mal wenn es das nochmal geben sollte mache ich es besser.
Eine Antwort hätte ich doch gerne zu dem Thema.
Vielen Dank.
Grüße:  B.F.
Gehe zu Forum