Forum: Übersicht, Allgemeines und Offtopic
Hilfe von Experten
Nahrungsmittelanalyse
Beiträge 
Katja      Katja   

23.01.2012, 13:00
Mitglied seit 01/2012     3 Beiträge

Link
Betreff: Hilfe von Experten
Hallo zusammen, ich habe seit längerer Zeit Probleme mit Nahrungsmitteln an bestimmten Orten. (Also dieselben Nahrungsmittel haben manchmal schwerwiegende, manchmal gar keine Symptome bei mir ausgelöst..immer davon abhängig, wo und von wem ich die entsprechende Mahlzeit bekomme).
Nach ein wenig forschen bin ich nun drauf gestoßen, dass ich ein Insulin-Problem haben könnte, welches extrem verstärkt wird, wenn zB Maltodextrin im Essen ist.
Ein paar "verdächtige" Nahrungsmittel hab ich mir aufgehoben, in der Hofnung, dass ich mal einen Experten einen Blick riskieren lassen kann.

Hat jemand im Forum die Fähigkeit, eine entsprechende Analyse durchzuführen? Falls ja- was müßte ich tun, um an seine Hilfe zu kommen und was würde das in € kosten?

Über Hilfe wäre ich sehr froh.
Avatar Christoph      

23.01.2012, 13:12
Mitglied seit 10/2004     228 Beiträge

Link
Hallo Katja,

das ist eine medizinische Frage. Wir können leider keine medizinischen Rat hier im Forum geben. Ich würde vorschlagen, dass Du Dich mit diesem Problem an Deinen Hausarzt wendest. Der wird Dich dann entsprechend weiter verweisen, so dass das ganze einmal untersucht werden kann. Und das Gute: Deine Krankenkasse trägt wahrscheinlich alle Kosten. Informier Dich!

Gruß
Christoph
Katja      Katja   

23.01.2012, 13:16
Mitglied seit 01/2012     3 Beiträge

Link
Hallo Christoph,
danke für die schnelle Antwort, aber mir ging es gerade nicht um die medizinische Frage, sondern vielmehr um die chemische Analyse der Lebensmittel, die mir vorliegen...
Lieben Gruß
Katja
Avatar Christoph      

23.01.2012, 13:43
Mitglied seit 10/2004     228 Beiträge

Link
Hallo Katja,

ich denke, gerade diese Analyse wird Dein Arzt dann durchführen. Du kannst die entsprechenden Lebensmittel sicherlich einfach mitbringen und er wird Dich dann beraten, wie Ihr weiter vorgehen könnt. Der Arzt hat dann auch alle Hintergrundinformationen. Wahrscheinlich bist Du ja nicht die Einzige, die eine solche Krankheit hat. Deshalb greifst Du auch gleich auf den Erfahrungs und Wissensschatz des Arztes zu und er kann Dir dann helfen.

Gruß
Christoph
Katja      Katja   

26.01.2012, 12:04
Mitglied seit 01/2012     3 Beiträge

Link
Hallo nochmal,

also die Idee mit dem Arzt hätte ja glatt von mir kommen können, wenn ich mich nicht ganz bewußt dazu entschieden hätte, einfach nur mal die Lebensmittel checken zu lassen...das machen doch Chemiker oder ist das so verkehrt?

Trotzdem erstmal danke - wenns hier nicht passt, versuch ichs eben noch woanders...

Lieben Gruß
Katja
Avatar Christoph      

26.01.2012, 12:15
Mitglied seit 10/2004     228 Beiträge

Link
Hallo Katja,

naja, sorry, wir dürfen hier keine medizinischen Tipps geben. Das ist per Gesetz den Ärzten überlassen, weil es da viel Fusch gibt, wenn die Laien daran sind.

Evtl. könntest Du Dich für eine unverbindliche Aussage, die nicht die Untersuchung beim Arzt ersetzt, an ein Labor wenden. Die Frage ist sonst auch zu speziell für dieses Forum.
Gehe zu Forum