Forum: Übersicht, Schulchemie
Der "Ich-brauch-Hilfe-Thread"
Beiträge 
Chemiehasser01      

13.12.2007, 12:27
Mitglied seit 12/2007     2 Beiträge

Link
Betreff: Der "Ich-brauch-Hilfe-Thread"
Hallo Liebe Community,

bin neu hier auf dem Forum und habe gedacht, da mache ich doch mal ein neues Thema auf. Wie Ihr an meinem Namen sicherlich erkennen könnt, gehört Chemie nicht wirklich zu den Fächern, die ich Leiden kann. Deswegen möchte ich mir hier etwas Nachhilfe für den Unterricht holen, denn ich stehe gerade ziemlich besch***** da und es sind für mich die entscheidenden Jahre was die Zukunft für mich angeht. Letzten Freitag hatten wir also mal Hausaufgaben aufbekommen, welche ich aber nicht wirklich verstehe. Eine Frage vom Blatt konnte ich dennoch erfolgreich beantworten.   :cheesy:  

Wäre sehr nett, wenn Ihr mir mal Drei Aufgaben, die ich Euch hier schreibe, mir beantworten könntet, sodass ich es mir verständlich machen kann und es auch verstehen kann. Denn unser Lehrer ist so einer, der alles mit den Fachbegriffen erklärt und dann mit seinen tausenden Themen durchrasselt, ohne dass wir etwas davon verstehen können. Unser Schnitt der letzten Lernkontrolle lag um 5,7 übrigens.

1. Berechnen Sie das Molekulargewicht von H3PO4.

2. Welche Menge an Einsenerz, Fe2O3, wird mindestens benötigt, um 2500 t reines Eisen, Fe, herzustellen? (Bitte mit Herleitung)

3. Berechnen Sie den Wärmebedarf in kJ, um 1 kg Eis - von 40 ° zu Wasser von 0 ° aufzuwärmen.

Wärmekapazität Eis: 2,1 kJ / kg * K, Schmelzwärme Eis/Wasser: 335 kJ / kg.

Ich denke, für die wirklichen Chemieprofis hier aufm Board sollten es doch machbare Aufgaben sein. Und ich werde dieses Forum dann auch weiterempfehlen, sofern ich an Euren Lösungen die Aufgaben verstanden habe.

Mit freundlichen Grüßen
Chemiehasser01  :-)  :ohr:
Avatar Christoph      

14.12.2007, 14:41
Mitglied seit 10/2004     228 Beiträge

Link
Hallo Chemiehasser,  :-/ 

nun, Du hast einige Aufgaben herein gestellt. Ich persönlich finde es didaktisch nicht gut, diese einfach zu lösen, sondern Dich an die Lösung entsprechend heran zu führen.

Die ersten beiden Aufgaben haben mit dem Molgewicht zu tun.

Die erste Aufgabe ist sehr simpel: Du schaust Dir im Periodensystem die Gewichte der einzelnen Atome im Molekül an. Dann siehst Du anhand der Summenformel des Moleküls wie viele Atome jeweils im Molekül vorhanden sind. Dann addierst Du einfach die Atomgewichte zusammen. Selbstverständlich muss man hier z.B. drei Mal das Gewicht des Wasserstoffs nehmen, da ja drei Atome Wasserstoff vorhanden sind.

Die zweite Aufgabe ist eine Standardaufgabe aus der Chemie. Diese kann man sicherlich bei Dir in der Unterrichtsmitschrift so ähnlich nachlesen. Des weiteren sollte sie in entsprechenden Büchern vorhanden sein. Hier den Rechenweg einfach nachverfolgen und man erhält ganz einfach das Ergebnis. Bei der ganzen Rechnung ist es wichtig den Unterschied zwischen dem Molgewicht und dem realen Gewicht zu erfassen und zu erkennen, was diese miteinander zu tun haben (siehe erste Aufgabe).

In der dritten Aufgabe erwärmst Du um 40 Grad genau 1 kg Eis. Wenn man für die Erwärmung 2,1 kJ pro Kilo und pro Grad braucht, wieviel braucht man dann für 40 Grad?

Hoffe, damit geholfen zu haben. Nachfragen sind immer willkommen.

Gruss
Christoph
Gehe zu Forum