Beiträge 
Worldlife      

19.11.2007, 22:18
Mitglied seit 09/2007     11 Beiträge

Link
Betreff: Gleichung
Sag mal kann mir jemand diese Gleichung ausgleichen? thx im voraus

Pb + HNO3 -> Pb(NO3)2 + NO + H2O
diddan      der SiliFutzi   

26.08.2009, 14:24
Mitglied seit 08/2009     15 Beiträge

Link
wo liegt das problem?

es gelte:
a*Pb + b*HNO3 <=> c*Pb(NO3)2 + d*NO + e*H2O

als erstes hast H2O und HNO3
damit brauchst schon mal damit überhaupt was aufgeht 2 HNO3 also gilt:
e = 2*b

dann haste mit Pb(NO3)2 und NO auf der einen Seite 3 N links aber bis jetzt nur 2 (für e=1)
das kleinste gemeinsame Vielfache ist 6
also haste erstmal e = 3 , c=d=2 und somit b=6
es gilt c=d=b/3

Pb ist nach gleichung links wie rechts bereits gleichoft vorhanden also resultiert a=c

bleibt zu klären wie viel O
im moment zählen wir links mit b=6 also 6*3=18 O
rechts ergibt sich mit c=2 d=2 und e=3 die Summe zu 2*2*3+2*1+3*1=12+2+3=17 O .. es ging eins verloren

Da pro H2O das wir bilden wieder 1,5 O dazukommen, die wir nicht unterbringen würde sich das Problem vergrößern, statt dezimieren.
Wir müssen also die Gleichheit c=d stören.
verdoppeln wir die Werte würden somit auch 2 O überbleiben. Aber wir haben jetzt 4 NO und 2O was somit 3NO und 1 NO3 möglich macht.
verdoppeln wir die werte noch einmal würden also 2NO3 übrigbleiben.
Um ein gültiges Produkt zu erhalten brauchen wir nun nur noch 1Pb - und das liegt auf der Eduktseite in reinform vor und kann problemlos um 1 erhöht weren.

aus
2*Pb + 6*HNO3 <=> 2*Pb(NO3)2 + 2*NO + 3*H2O ( + O )
wird also erstmal
8*Pb + 24*HNO3 <=> 8*Pb(NO3)2 + 8*NO + 12*H2O ( + 4*O )
geben wir nun 1 Pb dazu schaut es so aus:
9Pb + 24*HNO3 <=> 9Pb(NO3)2 + 6*NO +12*H2O


 :gun:  :*)
Gehe zu Forum