Forum: Übersicht, Chemie, Allgemeine Chemie
Halogene
Bin etwas verwirrt :S
Beiträge 
Roya      Roya   

31.05.2007, 21:07
Mitglied seit 05/2007     8 Beiträge

Link
Betreff: Halogene
Tachchen, liebe leute
Ich bins wiedereinmal, der Grauen jedes chemielehrers :D
Also heute beschäftige ich das Forum mit einer eigentlichen Pipifax Aufgabe, in der ich irgendwie nicht mehr durchblicke.
Also:

In meinem Hefter hatte ich die Reaktionsgleichung von Magnesiumfluorid, magnesiumchlorid und calciumbromid stehen.
Nun da habe ich im Untericht geschlafen und ,,ausnahmsweise" nicht mitgekriegt wie die korrekte formel lautet.
Ich muss das ganze mit aggregat zustand (s,l,g) bezeichnen, dazu endo oder exotherm und ganz wichtig sind die aufgenommenen und abgegeben elektronen die man dazu schreibt also BS. Na(2+)Cl(2-) oder sowas und halt die ausgewerteten zahlen und bla bli blub.
Ich möchte ja nicht das irgendwer meine Hausaufgaben macht, nur ich habs ja schon gemacht aber ich glaube meine Lösung muss überarbeitet werden und korrigiert.

Vielen dank, MFG

ROYAAAAAAAAAAA (ich werde chemiefreak :D)
Avatar CL20      

01.06.2007, 10:53
Mitglied seit 04/2006     56 Beiträge

Link
sollte überarbeitet werden!!
...und es IST pipifax also bekommst auch du das hin!

frag dich dazu einfach:
wie sehen die ausgangsstoffe aus? (gas, flüssigkeit, feststoff?)
wo soll es hingehen, d.h. was soll am ende rauskommen? (reaktionstyp)
welches element hat wieviele außenelektronen und welches element nimmt wieviele von welchem auf usw.?

Bsp. NaCl
Ausgangsstoffe:
Natrium (Alkalimetall, fest, 1.Hauptgruppe im PSE d.h. ein Außenelektron welches gerne abgegeben wird)
Chlor (Halogen, gasförmig, 7.Hauptgruppe im PSE d.h. 7 Außenelektronen wozu sich gerne ein weiteres gesellt um zur Edelgaskonfiguration zu gelangen)

Ziel/Produkt:
NaCl, Feststoff (Salz), Reaktion: Natrium verbrennt in Chlorgas

Reaktionsgleichung:
- schaffst du selber ;-) mit dem Mg is es genau der gleiche Kram, super einfach... -

Ignoramus Et Ignorabimus
Dieser Beitrag wurde 1 mal verändert, zuletzt am 01.06.2007, 10:55 von CL20
Roya      Roya   

02.06.2007, 16:08
Mitglied seit 05/2007     8 Beiträge

Link
Betreff: Okey hmm ich habs versucht, schau mal bitte rein :D
Also ich habs versucht... Bei mir kam das hier heraus.
 Magnesiumfluorid
2Mg(s) + 2F2(g) = 2Mg(2+)F2(2-)(g?)
hmm das mit dem exo oder endotherm weiß ich immernoch nicht.
Magnesiumchlorid
2Mg(s) + 2Cl2(g) = 2Mg(2+)Cl2(2-)
Calciumbromid
2Ca(s) + 2Br2(g) = 2Ca(2+)Br2(2-)

hmmm ich hoffe mal es is richtig :S

Dann hatte ich nochmal die frage, ob nur Verbindungen mit Halogene, Ionen bilden?! Denn Halogene sind doch Salze oder nicht?

MFG
Avatar Christoph      

03.06.2007, 11:40
Mitglied seit 10/2004     232 Beiträge

Link
Fluor kann nur einfach negativ geladen sein.Alle hier aufgeführten Reaktionen sollten stark exotherm sein. Es findet jeweils eine Salzbildung statt, die hochstabil ist. Deshalb sollte alles exotherm sein.Hier haben die Halogenatome zwei Ladungen. Das ist falsch. Sie können jeweils nur eine Ladung aufnehmen, um in die Edelgaskonfiguration zu kommen.Es gibt noch andere Ionen. Halogene sind keine Salze, sondern eben halt die Elemente der 7. Hauptgruppe. Erst wenn sie Ionisiert werden und ein Metallion als Partner haben, ist das ganze ein Salz.
Gehe zu Forum