Ergebnis der Suche (7)
Alle Beiträge von: Kriegerdaemon
Beiträge 
Thema: propanol   Forum: Schulchemie      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

25.04.2005, 02:23
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Man kann den Unterschied sogar riechen.

  • 1-Propanol riecht etwas süßlicher (mehr wie Ethanol) und 2-Propanol mehr wie... na wie Propanol eben. LOL
  • 1-Propanol wirkt etwas stärker keimtötend als 2-Prop,
  • 2-Prop kann nicht in die Haut eindringen 1-Prop jedoch schon,
  • 1-Prop ist wesentlich teurer als 2-Prop.

Mehr Unterschiede kenn ich nicht - die physikalischen Daten (Siedepunkt, Dichte usw.) unterscheiden sich natürlich auch etwas.

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Game-Engin von Operation Flashpoint zum Lernprogramm umgebaut   Forum: Allgemeines und Offtopic      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

25.04.2005, 02:38
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Betreff: Game-Engin von Operation Flashpoint zum Lernprogramm umgebaut
Hallo Leute!

Ich brauche mal ein paar Testuser für eine Probestunde in meiner Interaktiven Lernumgebung.
Folgende Voraussetzungen solltest Du als Interessent mitbringen:
1. Das Spiel "Operation Flashpoint" (OFP) (kriegt man inzwischen für 5 Euro nachgeworfen)
2. Das Programm "Teamspeak" (kostenlos im Netz verfügbar)
3. Ein Mikrofon oder besser einen Headset.
4. Ein wenig Interesse, eine neue Lernmethode übers Internet kennen zu lernen.

Die ganze Sache soll so ablaufen, wie ein online-game: Du connectest auf einem OFP- und TeamspeakServer, kannst im "Spiel" bestimmte Funktionen und Objekte betrachten und ausprobieren und per Teamspeak können wir darüber labern und ich kann die eine oder andere Erklärung abgeben.

Na, Interesse? Dann bitte eine Mail an mich oder hier im Forum eine Antwort.
Wenn Du an diesem Projekt mitarbeiten willst und ein paar gute Ideen hast, dann bitte nur per Mail. tengu@web.de

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Säure-Base-Reaktionen   Forum: Allgemeines und Offtopic      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

25.04.2005, 03:03
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Bei sowas immer irgendwie versuchen, die Stoffmengen zu berechnen.

n(NaOH) = V(NaOH) * c(NaOH) = 0,0427 L * 0,1 mol/L = 0,00427 mol
(ich seh schon, die wird langweilig...)

Da Säure HA und NaOH einwertig sind: n(NaOH) = n(HA)

c(HA) = n(HA) / V(HA) = 0,00427 mol / 0,01 L = 0,0427 mol/L

So. Da der pKs = -9 ist, handelt es sich hier um eine sehr starke Säure, die in Wasser vollständig zu Oxoniumionen und Säureanionen reagiert. Der pH sehr starker Säuren berechnet sich sehr einfach:
pH = -log c(HA)

Das war ja wohl ne Behindertenaufgabe...
War das ne Hausaufgabe?

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Programm zum Zeichnen von Molekülen   Forum: Allgemeines und Offtopic      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

25.04.2005, 03:07
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Ja genau! ChemSketch ist eines der besten Chemieprogramme. Ich benutze es selbst seit mehr als 7 Jahren.

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Feststoffanalyse Bleizinn/Letternmetall   Forum: Chemie, Anorganische Chemie      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

26.04.2005, 17:37
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Lösen mit HNO3:
Als erstes würde ich den entstehenden Wasserstoff sicherheitshalber mal testen, ob der nicht vielleicht ein wenig (oder ein wenig mehr) Antimon enthält (Stichwort Marsh-Probe).

Das Pb könnte man als Sulfat oder Iodid fällen.
(Wenn Du komplexometrisch arbeiten kannst, dann nimm als Indikator Xylenorange. Cu(II) kann ebenfalls komplexometrisch bei pH 5-6 gegen Pyridylazonaphthol titriert werden)

Wenn Sb und Sn übrig sind, würde ich beide zusammen bestimmen, also ausfällen mit H2S und dann über einen Trick das Stoffmengenverhältnis heraus zu bekommen versuchen.

Für den Trick muss ich mir aber noch was einfallen lassen...

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Feststoffanalyse Bleizinn/Letternmetall   Forum: Chemie, Anorganische Chemie      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

26.04.2005, 20:10
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Ach! Ich bin ja bekloppt!  :wand: 
Deine bromatometrische Bestimmung ist der Trick! Damit kriegst Du das molare Verhältnis von Sn und Sb raus!

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Thema: Feststoffanalyse Bleizinn/Letternmetall   Forum: Chemie, Anorganische Chemie      Beitrag anzeigen
Kriegerdaemon    Homepage   

26.04.2005, 23:19
Mitglied seit 04/2005     7 Beiträge
Ganz einfach:
Du bestimmst bromatometrisch Dein Sb. Dann kriegst Du ne Masse raus.
Und dann bestimmst Du gravimetrisch Sn und Sb zusammen.
Na und dann ziehst Du den zu Anfang bestimmten Sb-Wert ab und hast Sn.
Klar?

Mein Zentrum gibt nach, mein rechter Flügel weicht zurück, Lage ausgezeichnet. Ich greife an.
(General Ferdinand Foch, 8. September 1914)
Gehe zu Forum